Folie.de Artikel

Folienbetrieb im Porträt – Folien Center-Bendel

Im kleinen Netzwerk erfolgreich

Dirk Bendel ist gelernter Kfz-Mechaniker und hatte immer schon ein Faible für Tuning. Aber auch Fahrzeugpflege interessierte ihn. Im Laufe seiner angestellten Tätigkeit fragten Kunden immer mal wieder nach Scheibentönungen. Die Fertigkeiten, die er dazu brauchte, brachte er sich selbst bei und besuchte auch einige Schulungen.

Car-Wrapping macht auch eher unauffällige Fahrzeuge wie diesen Rover zu Hinguckern.

Als die Nachfrage jedoch immer größer wurde, meldete er ein Gewerbe an und betrieb dies zunächst nebenbei. Je mehr er sich mit der Materie beschäftigte, desto mehr gewann er den Eindruck, dass da mehr draus werden könnte. Im Jahr 2000 wagte er den Schritt in die Vollerwebs-Selbständigkeit. Zunächst arbeitete er in einem Autohaus in einer Waschhalle von nur ca. 15 qm, aber nachdem im Laufe der Jahre immer komplexere Tätigkeiten hinzukamen, zog er 2007 um und vergrößerte seine Arbeitsmöglichkeiten auf 140 qm.

Seinen Firmensitz hat er in Taunusstein und dort im Stadtteil Bleidenstadt gefunden. Diese knapp 30.000 Einwohner zählende „grüne“ Stadt mit ihrem ausgedehnten Waldanteil liegt im schönen Taunus in der Nähe von Wiesbaden. Ein Stadtteil von Taunusstein dürfte bekannter sein, er heißt Wehen und hat durch den dort ansässigen Fußballclub (mit dem Kunstnamen) Wehen-Wiesbaden eine relative Bekanntheit erlangt.

Das Thema Fußball für eine Indoor-Fußballanlage umgesetzt

Aktuell steht Wehen-Wiesbaden auf Tabellenplatz 5 der 3. Bundesliga mit Chancen auf das Erreichen eines Relegationsplatzes zum Aufstieg in die 2. Bundesliga. Aber Fußball interessiert Herrn Bendel eher nur am Rande, denn er ist jemand mit „Benzin im Blut“. 

Autos sind beruflich, aber auch in der eher knappen Freizeit, das Hauptthema von Herrn Bendel. Das Gebäude, in dem er diese Leidenschaft „austoben“ kann, liegt an einer Hauptverkehrsstraße nach Wiesbaden. Es ist zwar schon älter, wurde aber im Laufe der letzten Jahre innen Zug um Zug durchrenoviert und bietet mit 4 bis 5 Fahrzeugstell-plätzen, an denen zeitgleich gearbeitet werden kann, ausreichend Platz für alle Arten von Folienbearbeitungen und weiteren damit verbundenen Dienstleistungen, die das Bendel-Netzwerk seinen Kunden bieten kann.

Carbon - Look ist gerade bei hochwertigen Fahrzeugen zur Zeit absolut „in“

Herr Bendel arbeitet zwar für sich alleine, hat sich aber ein eng geflochtenes Netzwerk geschaffen, über das er vielfältige Dienstleistungen anbieten kann. Sein Bruder arbeitet als selbständiger Fahrzeugaufbereiter und Smart-Repair-Anbieter auf dem Gelände mit, auch der Vater geht zur Hand, wenn Bedarf besteht. Im ganz speziellen Sinn handelt es sich bei Folien Center-Bendel also um ein Familienunternehmen. Weitere Netzwerkpartner sorgen dafür, dass die Servicepalette weit größer ist, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. So stellen auch komplexe Design- und Beschriftungsaufträge kein Problem dar, denn auch dafür gibt es Kooperationspartner. 

Detail des vorher gezeigten Fahrzeugs – perfekt gearbeitet!

Im Zentrum des Angebotes von Herrn Bendel steht jedoch die Verarbeitung von Folien aller Art. Dabei ist Car-Wrapping schon seit einiger Zeit der Schwerpunkt der Folienverarbeitung. Scheibenfolien für Fahrzeuge ergänzen das Sortiment, Flachglasfolien laufen eher so mit, Sicherheitsfolie und Lackschutzfolie runden es ab.

Dach eines Audi S5, der ebenfalls mit Carbon-Folie „verpackt“ wird

Diese breite Palette von Dienstleistungen aus einer (Netzwerk-) Hand, von allen Arten von Folienverarbeitungen über Beschriftungen bis hin zu T-Shirt-Druck, hat auch bei den Kunden Anklang gefunden. Das spiegelt sich darin wider, dass es über die letzten Jahre  permanente Steigerungen von Jahr zu Jahr gab, lediglich im letzten Jahr wurde erstmals ein ganz leichter Rückgang verzeichnet, was vorwiegend daran liegt, dass die Mehrzahl  der Kunden von Herrn Bendel Wiederverkäufer (Autohäuser, Werkstätten, etc.) sind, die in 2010 zum Teil Einbußen in Umsatz und Ertrag hinnehmen mussten.

Aber dieses Jahr hat ordentlich begonnen und das relativ früh einsetzende relativ gute Frühjahrswetter hat die Saison für das Folien Center-Bendel ordentlich beginnen lassen.  

Dirk Bendel bei einem Einbauwettbewerb in Aktion

Wir wünschen Herrn Bendel für 2011 und die Folgejahre viele sonnige Tage, damit der geplante Ausbau des Netzwerkes am Standort erfolgreich gelingt und ein besseres und sorgenfreieres Geschäft dauerhaft möglich wird.

Dabei hilft ihm sicher auch, dass er mit seinen Dienstleistungen zu vergünstigten Preisen zielgerichtet in Nachbarschaftsnetzwerke am Standort investiert.

Das Redaktionsteam von Folie.de