Folien-Glossar / Folien-Lexikon: Grundlagen, Begriffe, Schlagworte zu Folien

Folien-Glossar / Folien-Lexikon

Folie für Fahrzeugvollverklebung

Anders als Scheibenfolien muss Folie für Fahrzeugvollverklebungen eine Reihe von Eigenschaften aufweisen, die mit dem Ausgangsmaterial für Scheibenfolien, dem PET, nicht erreichbar sind. Deshalb wird Folie für Fahrzeugvollverklebungen aus PVC hergestellt. Das PVC wird dabei häufig in mehreren Lagen übereinander gegossen.

Folie für Fahrzeugvollverklebung muss einerseits sehr dünn sein, damit sie auf unebenen und gewölbten Oberflächen gut verarbeitbar ist und sich möglichst ohne Zwischenräume auch in Sicken schmiegt oder über Nieten verarbeitbar bleibt. Gleichzeitig sollte sie auch
positionierbar bleiben und nicht sofort fest kleben. Last but not least ist auf den teils großen Karosserieflächen eines Fahrzeugs natürlich eine blasenfreie Verarbeitung erwünscht, die durch in die Folie eingelassene Mikrokanäle erreicht wird.

Folie für Fahrzeugvollverklebung ist in verschiedensten Farbstellungen und Oberflächenoptiken erhältlich. Ihre Lebensdauer wird von Herstellern mit zwischen 3 und etwa 7 Jahren angegeben.


Verweise im Folien-Glossar: Fahrzeugvollverklebung

Zurück zur Übersicht