Auto Frühjahrskur

Frisch in den Frühling

Fahrzeugpflege ist besonders wichtig, jedes gepflegte Fahrzeug hat eine längere Lebensdauer, bleibt werthaltiger und macht mehr Spaß beim Fahren.

Was kann man selbst am Fahrzeug machen? Damit das Fahrzeug wieder fit für den Frühling ist, hierzu eine kurze Zusammenfassung:

Wechsel Winterreifen auf Sommerreifen. Bei der Montage ist es wichtig darauf zu achten, dass beim Reifenwechseln mit einem Drehmomentschlüssel die Radschrauben den fest vorgeschriebenen Drehmomentwert erhalten. Darüber hinaus nicht vergessen, den Reifendruck zu überprüfen.

Die Winterreifen gründlich reinigen, die Profiltiefe überprüfen und anschließend fachgerecht lagern. Kompletträder sollten mit erhöhtem Luftdruck liegend übereinander gelagert werden

Scheibenwischer
Durch Schnee, Salz, sonstige Verunreinigungen werden die Wischerblätter abgenützt. Deshalb die Scheibenwischer prüfen, reinigen oder wechseln.

Hinweis zum Reinigen: Die Wischerarme hochklappen und die Wischerblätter mit einem Baumwoll- oder Küchentuch und einer Mischung aus warmem Wasser und Spülmittel, Allzweckreiniger oder Autoshampoo reinigen.

Innenraum
Nach einem langen Winter sollte der Innenraum eine Auffrischung erhalten. Zunächst die Sitze und den Fußraum saugen. Anschließend die Scheiben mit einem handelsüblichen Glasreiniger oder Autoscheiben-Reiniger mit einem Microfasertuch reinigen, nachfolgend mit einem trockenen sauberen Microfasertuch finishen umso die Schlieren zu eliminieren.   

Cockpit und andere Kunststoffteile lassen sich gut mit warmem Wasser und einem fusselfreien Mikrofasertuch säubern. Das Tuch gut auswringen und damit die Oberflächen abwischen. Aggressive Mittel sollten keine Verwendung finden.

Zu guter Letzt Eiskratzer, Enteiser Spray, Schneeketten etc. entfernen, ggfs. nebenbei noch das Ablaufdatum vom Verbandskasten und Vollständigkeit kontrollieren.
 

Außen-Reinigung und Außen-Wäsche
Generell empfehlenswert ist es, den groben Schmutz vom Auto mit einem Hochdruckreiniger zu entfernen. Wichtig dabei ist der richtige Abstand der Düse, der je nach Druck zwischen 10 und 30 cm betragen sollte. Dann im Anschluss eine Waschanlage aufzusuchen, angebracht ist dabei die Kombination mit einer Unterbodenwäsche.

Um dem Lack noch was Gutes zu tun, ist es sinnvoll diesen zu polieren, um die oberste verwitterte Lackschicht zu entfernen. So werden kleine Kratzer und Flugrost etc. entfernt. Ein frisch polierter Lack schützt diesen, glänzt wieder, ist weniger anfällig und lässt Schmutz nicht so gut haften.

Zum Abschluss die Beleuchtung prüfen, das Scheibenwischwasser auffüllen.

Als Alternative empfehlen wir eine professionelle Fahrzeugaufbereitung für innen und außen in einem Fachbetrieb in Ihrer Nähe www.smart-repair.de. Der Vorteil bei der fachmännischen Aufbereitung ist der Einsatz von hochwertigen Reinigungs- und Pflegemittel mit langanhaltender Wirkung. Ein Fachbetrieb hat zudem die Möglichkeit, professionell den Innenraum mit geeigneten Reinigungsmitteln, einer Ozonbehandlung oder anderen Behandlungsarten von unangenehmen Gerüchten, Keimen und Corona Viren zu befreien.

Wir wünschen einen guten Start in den Frühling.

Redaktion: AUTO.net-GLASinnovation gmbh

Autor: AUTO.net GLASinnovation
Quelle: AUTO.net-GLASinnovation gmbh

Kommentar schreiben

Spamschutz:

Weitere Ratgeber

Autolack reinigen und polieren

2018_12_11_v_bild_autolack_reinigen_polieren_auto_medienportal_net_smart-repair_de_339

Jede Jahreszeit bringt eine andere Herausforderung für den Autolack. Von Schmutz und Streusalz im Winter...